CP Sol Esperanza ist geboren!

Am 13. März um 03.00 Uhr nachts hat uns Gattuvela ein bezauberndes Stutfohlen geboren. Sol Esperanza heißt die Kleine Schönheit nicht ohne Grund. Kurz vor Weihnachten 2015 ist Gattuvela in der Trächtigkeit heruntergebrochen. Die Diagnose: Beidseitig ist der Fesselträger auf 40% degeneriert. Der Tierarzt rät zum Einschläfern und Gattuvela kann kaum noch laufen. Erst ganz kurz vorher hatten wir trotz intensiver Recherche erfahren, dass Gattuvelas Großvater diverse DSLD Nachkommen hatte. Offenheit und Transparenz hätte den Einsatz von Gattuvela (US Import) in der Zucht vermeiden können. Wir haben uns eine Frist von 2 Wochen gesetzt. Die Diagnose DSLD heißt für Gattuvela, dass sie über kurz oder lang so starke Schmerzen bekommen wird, dass man sie erlösen muss und alles deutet daraufhin, dass es bald sein muss. Die Trächtigkeit macht uns zu schaffen. Ein vielleicht gesundes Fohlen miteinschläfern, da es ein nicht zu unterschätzendes Risiko trägt auch krank zu werden? Rein statistisch hat es aber vermutlich auch eine 50% ige Chance gesund zu sein und lebt ja bereits, wenn auch im Bauch. Wir entscheiden uns für das Fohlen und eine enge Überwachung und Behandlung von Gattuvela, um ihr die Zeit so erträglich wie möglich zu machen. Mit viel Unterstützung in Gruppen zu dieser Krankheit gelingt es uns, dass Gattuvela den schlimmsten Schub übersteht und es danach einigermaßen schmerzfrei bis zur Geburt schafft. Heute, 4 Tage nach der Geburt, ist sie mit Esperanza über die Koppel getöltet und wir sind froh, den beiden diese Chance gegeben zu haben.

Den Namen Esperanza trägt sie aber vor allem aus einem anderen Grund: Sie soll für uns das Symbol für die Arbeit gegen DSLD sein. Seit einigen Jahren setzen wir uns für mehr Transparenz, Offenlegung der Todesursachen, eine europäische Forschung, offene Kommunikation zwischen Züchtern und zwischen Züchtern und Käufern ein. Wir arbeiten daran, die Daten an DSLD erkrankter / gestorbener Pferde zu sammeln, um betroffene Linien besser ausschließen zu können. Wir machen Öffentlichkeitsarbeit und versuchen Überzeugungsarbeit zu leisten, um auch andere Züchter gegen den Kampf zu gewinnen. Zunächst erzeugten unsere Aktiviäten viel Gegenwehr. Seit ca. einem halben Jahr zeichnet sich eine Trendwende ab. Züchter fangen vermehrt an zusammenzuarbeiten, es finden Treffen statt und ein konstruktiver, sogar öffentlicher Austausch. Zunehmend werden gemeinsam Maßnahmen entwickelt wie man das Risiko von DSLD auch vor einem Test senken kann. Dafür steht für mich Esperanza: Meine Hoffung, dass wir den Kampf gegen diese Krankheit gemeinsam führen und auch gewinnen werden.

Wer sich zur Krankheit näher informieren möchte oder Daten eines kranken Pferdes weitergeben, damit die Linien zukünftig bekannt sind und nicht weitere Pferde Pferde aus diesen Linien gezogen werden: Meldet Euch! Mehr Infos findet Ihr auch hier.

Featured Posts
Recent Posts
Archive
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© 2014 by Vogelstockerhof. Proudly created with Wix.com